Das beste Ergebnis - Stephan Oetzinger erneut stellvertretender JU-Landeschef

Das beste Ergebnis

Nürnberg/Neustadt. Die JU-Landesversammlung in Nürnberg hat Stephan Oetzinger wieder zum stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Mit über 89 Prozent der Delegiertenstimmen erzielte der Manteler Bürgermeister mit Abstand das beste Ergebnis aller vier Stellvertreter. „Vor dem Hintergrund der Querelen um die Kandidatur eines neues Landeschefs ist das Ergebnis Oetzingers ein besonders herausragender Vertrauensbeweis“, erklärt JU-Kreisgeschäftsführer Benedikt Grimm. „Der JU-Kreisverband Neustadt ist nicht nur der größte Kreisverband Bayerns, sondern hat mit seinem Kreisvorsitzenden Oetzinger einen Vollblutpolitiker, der das Geschehen im Landesverband maßgeblich prägt“, ergänzt Kreisgeschäftsführer Florian Stahl. Oetzinger werde wie in den letzten beiden Jahren seinen Schwerpunkt im Landesvorstand auf den Bereich der Kommunalpolitik legen und auch als Kommunalpolitischer Sprecher fungieren. Der neue Landesvorsitzende Dr. Hans Reichhart nannte den Manteler Rathauschef die „personifiziert kommunalpolitische Kompetenz“ der JU Bayern. „Oetzinger ist einer der profiliertesten Kommunalpolitiker unseres Verbandes“, unterstrich der Landeschef. 
Quelle: Der Neue Tag